Aktuelles


Mit Anstand für Abstand

Mit Anstand für Abstand

Viele Menschen sind der Pandemie müde, finden Masken nervig und nicht jede Maßnahme ist immer nachvollziehbar. Dennoch hält sich die Mehrheit an Maßnahmen und Regeln.

Nur zusammen kann man diese Pandemie besiegen und die ersehnte Normalität zurückgewinnen. Daher rufen wir alle Vogtländer:innen dazu auf, #mitAnstandfürAbstand Gesicht zu zeigen gegen die sogenannten "Spaziergänge". 

Weiterlesen...

Offener Brief

Offener Brief

Wir denken, dass es Zeit ist zu zeigen: die überwiegende Mehrheit der Vogtländer:innen denkt demokratisch, soldarisch und achtet die Würde aller Menschen. Deshalb haben wir - nach dem Freiberger Vorbild - einen offenen Brief verfasst, der gern geteilt und unterstützt werden kann.

Weiterlesen...

Kurze Filme zur Geschlechter-gerechtigkeit

Kurze Filme zur Geschlechter-gerechtigkeit

Das Bündnis lädt ein zu einem Kurzfilme-Abend zur Geschlechtergerechtigkeit am 18.11.2021, 18:00 Uhr im Malzhaus Plauen. Diese inzwischen liebgewordene Tradition mit inhaltlich und sowie in der Umsetzung qualitativ sehr hochwertigen Beiträgen liegt uns sehr am Herzen - auch weil die Möglichkeit für Gespräche und den Austausch über die Filme gegeben ist. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen!

"Die Vielfalt der Geschlechter und auch der Lebensweisen sind Inhalte der Filme, die wir in unserem Kurzfilm-Programm präsentieren. (...) Mit dem Programm halten wir (neu)rechten Parolen entgegen: Menschen sind vielfältig. Und Vielfalt bereichert unsere Gesellschaft." So die Veranstalter*innen in Ihrer Ankündigung.

Der Eintritt ist frei. Die Filme laufen auf deutsch oder mit deutschen Untertiteln. Es gelten die 3-G-Regeln.

Weiterlesen...

03.11.2021 Hybrid-Fachtag in Plauen, Vogtland zu Verschwörungsideologien, Antisemitismus und Handlungsperspektiven

03.11.2021 Hybrid-Fachtag in Plauen, Vogtland zu Verschwörungsideologien, Antisemitismus und Handlungsperspektiven

wir laden Sie herzlich zu einem Hybrid-Fachtag zum Thema Verschwörungsideologien, Antisemitismus und Handlungsperspektiven am 3. November 2021 nach Plauen ins Malzhaus (Galeriessaal) zu kommen.

Verschwörungsideologien und Antisemitismus stellen eine Herausforderung für die pädagogische Praxis dar. Lehrer:innen fragen sich, wie sie richtig auf Äußerungen von Schüler:innen oder Kolleg:innen reagieren sollen. Jugenarbeiter:innen sind sich unsicher, wie sie sich zu Kindern oder Jugendlichen verhalten sollen, welche Verschwörungserzählungen verbreiten, die beispielsweise aus dem Elternhaus stammen. Und auch in privaten Situationen begegnen uns immer öfter Menschen, die an eine „Plandemie“ glauben oder die den menschengemachten Klimawandel für einen Schwindel halten. Nicht zuletzt hat der tragische Fall von Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz, in welchem ein 49-Jähriger Mann einen Kassierer einer Tankstelle erschossen hat, weil dieser dem Mann wegen fehlenden Mund- und Nasenschutz kein Bier verkaufen wollte, erneut die gewalttätigen und menschenverachtenden Folgen von Verschwörungsglauben gezeigt.

Weiterlesen...

„Kinder der Welt“ – ein Aktionstag rund um die Markuskirche in Haselbrunn

„Kinder der Welt“ – ein Aktionstag rund um die Markuskirche in Haselbrunn

Viele folgten unserer Einladung am Vortag des Weltkindertages. Es war ein sehr schöner Nachmittag mit vielen Spiel-, Sport-, Spaß- und Kreativangeboten für die jungen, aber auch älteren Anwesenden. Durch selbstgebackenen Kuchen und Kaffee sowie Gegrilltes und verschiedenes Naschwerk war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Jens Bühring und die Cheerleader aus Zwickau sorgten zudem noch für Unterhaltung. Auch durch sie wurde der Nachmittag zu einem Erfolg.

Weiterlesen...