Aktuelles

Verleihung des Preises für Zivilcourage

Bei herrlichem Sonnenschein und motivierten Engagierten aus Vereinen, Initiativen, Jugendeinrichtungen und Parteien begann unsere langer Tag der demokratie und Zivilcourage mit dem Nachmittag der Demokratie mit zwar weniger Besucher:innen als erhofft auf der Freifläche am Malzhaus, dafür aber mit intensiven Gesprächen und  Vernetzung zwischen den Teilnehmenden. Zur Freude aller Anwesenden sorgten der ChaosKinderZirkus und die Trommelwirbler Vogtland für sehr gute Unterhaltung. Für das leibliche Wohl sorgten Andrea und Nicole. 

Unser Höhepunkt am 14.05.22 war die 1. Verleihung des Preises für Zivilcourage. Wir haben diesen Preis gestiftet und ihn an wirklich würdige Preisträger:innen verliehen. Die Familien Marianne und Friedemann Adler, Beate Groh und Felix Bellmann sowie Katja und Danny Richter zeigen immer wieder Zivilcourage durch friedliche und klare Botschaften für Demokratie und Weltoffenheit an ihren Fenstern und Balkonen bei Aufmärschen einer neonazistischen Kleinstpartei in Plauen. Es gab zurecht Standing Ovations dafür und wir finden, dass das etwas ist, was nicht genügend gewürdigt werden kann.

Dieser Meinung schlossen sich auch die Redner:innen des Abends an. Dr. GesineMärtens hielt als Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung in Vertretung der Schirmherrin Katja Meier die Laudatio. Landrat Rolf Keil , Bürgermeister Tobias Kämpf, Superintendentin Ulrike Weyer, Direktor der Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Plauen Prof. Dr. Lutz Neumann sowie Martin Becher vom Bayerischen Bündnis für Toleranz betonten auf ihre je eigene Art, wie wichtig Zivilcourage für den Erhalt und die Ausgestaltung der Demokratie ist. Jörg Simmat führte in bewährt lockerer und sehr ansprechender Art durchs „Programm“ und Carsten Butterwegge lieferte musikalisch den passenden Rahmen. Wir freuen uns auch sehr, dass wir den Plauener Künstler Veit Larisch für die Gestaltung des Preises gewinnen konnten und seine Umsetzung des Themas kam nicht nur bei den Preisträger:innen sehr gut an. Fehlen durften natürlich nicht die Häppchen am Ende der Verleihung, die vom Partyservice Baumert kamen. Wir finden, dass es eine sehr schöne und würdige Preisverleihung war und danken noch einmal allen, die zum Gelingen beigetragen haben – den bereits Genannten und dem Vogtlandkreis, der uns über das Ehrenamtsbudget mit einem finanziellen Beitrag für den Nachmittag der Demokratie und die Preisverleihung unterstützt hat.

Jetzt freuen wir uns auf gute Vorschläge für weitere Preisträger:innen, da wir den Preis gern regelmäßig verleihen möchten! Denn wir wollen zeigen: Der Einsatz für Demokratie wird gesehen und auch gewertschätzt!

Der Abend nach der Preisverleihung nahm durch die Konzerte von Butterwegge und Final Selection noch einmal gut Fahrt auf und sorgte für einen stimmungsvollen Abschluss. Vielen Dank für den schönen Abend! Bis zum nächsten Mal!

Weitere digitale, persönliche und anerkennende Grußworte kamen von Martin Dulig, Yvonne Magwas , Omid Nouripour, Martina Renner, Heinrich Bedford-Strohm und vom Kulturbüro Sachsen e.V.

Wir danken ganz herzlich den (ehrenamtlichen) Mitarbeitenden von: Markuskeller Plauen, Jugendzentrum Oase e.V., Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC), Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V., RAA Sachsen e.V., Kulturbüro Sachsen e.V., Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage Bundeskoordination (Sachsen), VVN-BdA Sachsen (Vogtland), Omas Gegen Rechts Vogtland, KARO e.V., Colorido e.V., Partnerschaften für Demokratie Vogtland, Linksjugend 'solid Vogtland, Die PARTEI-Kreisverband Vogtland für die Ausgestaltung des Nachmittages.